Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
  Juniorbuggy Touringcar Buggy1600 Superbuggy
Starterliste X X X X
1. Zeitraining X X X  
2. Zeitraining        
         
         
         

 

Und der Livestream

Hier geht es zu den Bildern von Christoph Scheller

Klaus-Dieter Greeb Teil 1  Klaus-Dieter Greeb Teil 2

 

Hier geht es zur Galerie von Uwe!

Hier geht es zur Galerie von Patick Mohr!

Hier geht es zur Galerie!

Weitere Bilder vom Sonntag gibt es auf www.jorö.de zusehen!

Hier geht es zur Galerie!

 

Viele weitere Bilder gibt es auf www.jorö.de

Hier geht es zur Galerie!

Hier geht es zu allen Galerien aus Crombach!

Hier geht es zur Galerie aus Crombach!

Hier geht es zu den Bilder!

Hier geht es zur Galerie von Laura!

Beim fünften Lauf zur Deutschen Autocross-Meisterschaft in Schlüchtern punktete die für den MSC-Wittgenborn startende Vanessa Mandel erneut und sicherte sich damit wertvolle Punkte in der Gesamt-Tabelle von 2017. Beim ersten Lauf am Samstagnachmittag fuhr sie einen klaren Start- und Ziel-Sieg nach Hause und ging am Sonntagmorgen entschlossen in den zweiten Lauf. Diesen beendete die 17 Jährige allerdings mit einem dritten Platz und den dritten Lauf als Zweitplatzierte. Damit stand die Wittgenbornerin in der ersten Startreihe im Finallauf. Nach einem guten Start konnte sie sich an die zweite Position herankämpfen und gab diese Platz auch nicht mehr bis zur Zielflagge ab. Vanessa nach dem Rennen „Ich bin sehr zufrieden mit meinem zweiten Platz, mein Cross-Buggy lief ohne Probleme und die Strecke war Top. Es hatte mir so richtig Spaß gemacht auf meiner Lieblingsstrecke“ Jetzt haben die Autocrosser erstmal eine Pause und es geht am dritten September zum sechsten Lauf ins Siegbachtal bei Herborn.

Text/Bild: Joachim Röder

Hier geht es zur Galerie!

Hier geht es zur 1. Galerie von KDG!

Hier die Galerie vom Sonntag!

 

Viele weitere Bilder sind auf www.jorö.de zu finden